Verdener Familienforscher e.V.
  Verdener Familienforscher e.V. Z u f a l l s f u n d e
ein Projekt der Verdener Familienforscher e.V.

.
zu Auswanderungen nach Baltimore
zu berühmten Persönlichkeiten
zum Untergang der Titanic
am 12. April 1912
57003
Zurück Zur Startseite
   

Der Deutsche Correspondent, 6.6.1872, Seite 4 - 1. Teil
Der Dampfer "Köln," vom "Norddeutschen Lloyd" an Stelle der in Bremerhaven zu reparirenden "Baltimore" in die Bremen-Baltimorer Linie eingestellt, segelte am 22. Mai in Bremen, am 25. von Southampton ab und darf somit noch im Laufe dieser Woche erwartet werden. Er bringt 950 Passagiere, die in Bremen sich einschifften;
in der Cajüte fahren Georg Merkl und Frau aus Tyrol und Murray Rush aus Amerika;
im Zwischendecke Johannes Schinuck aus Baltimore, Thekla Dewald nebst Kindern aus Chicago, Johannes Brasel aus Amerika,
sowie folgende Einwanderer:
Crescentia Kürzel und Kinder aus Deggendorf; Heinrich Dittmer und Frau, Wilhelm Muske, Geschwister Dittmer, Wilh. Hildebrand, Preußen; Betti Greif, Langenschwarz; Ferdinand Dehler, Steinhaus; Marg. Arnold, Neusig; Dina Buxbaum, Rothenkirchen; Cäcilie Sommerfeld, Crossen; Auguste Strauß, Großdrensen; Elisabeth Engelhardt, Homberg; Conrad Schmidt, Londorf; Fr. Unbescheiden, Labesloh; Wilh. Pallhorn, Züllichhausen; Marie Pilger, Osnabrück; Andreas Wiener, Marg. Knörnsschild, Bayern; Albert Werth, Westpreußen; Friedr. Neuenfeld, Johanna Raddatz, Cöslin; Auguste Nikolaus und Kinder, Lindau; Christian Stephan und Frau, Vinningen; Marg. Ott und Kinder, Bayern; Bruno Eckert, Freiberg;
 
 
Fundort: Baltimore
Quelle: Der Deutsche Correspondent, 6.6.1872, Seite 4
Einsteller: Rainer Doerry  Mail

Kommentare zu dieser Website bitte an:
die Verdener Familienforscher
Impressum       juristisches