Verdener Familienforscher e.V.
  Verdener Familienforscher e.V. Z u f a l l s f u n d e
ein Projekt der Verdener Familienforscher e.V.

.
zu Auswanderungen nach Baltimore
zu berühmten Persönlichkeiten
63810
Zurück Zur Startseite
   

Der Deutsche Correspondent, 23.07.1891, Seite 5
Ankunft der "Amerika."
Landet 593 Passagiere, davon einen in der Kajüte.- Gutes Reisewetter.- Zwei Sterbefälle.- Kein Einwanderer vom Landen zurückgewiesen.
Nach einer verhältnismäßig kurzen Reise von 11 Tagen, 17 Stunden und 10 Minuten traf gestern früh, 1/2 7 Uhr der "Norddeutsche Llyod-"Dampfer "Amerika" mit 593 Passagieren an seinem Pier Nr. 9 auf Locust-Point ein. Capt. Adolph Kohlmann, der Führer des Schiffes, berichtet über die Fahrt folgende Einzelheiten: [Reisebericht]
... In der Kajüte fuhr ein einziger Passagier, Hr. Karl Brink von Baltimore. ...
Am 14. Juli starb das 9 Monate alte Mädchen Hedwig Schimanowsky und am 21. Juli das 5 Monate alte Knäblein Berthold Prus. Geburtsfälle kamen keine vor.
Die Offiziere und Beamten des Dampfers sind: B. Zurbonseb 1., F. v. Trümbach 2., H. Vogt 3. und F. Mammen 4. Offizier; A. Heise 1., B. Ordemann 2., W. Nevermann 3. und E. Pose 4. Maschinist; Dr. Kollmar Arzt, F. Benefeldt Proviant- und Zahlmeister, J. Gerritz Obersteward und R. Nerrlich Oberkoch.
Im Laufe des Tages .... [Beschreibung des Weitertransports der Einwanderers und Frachtliste]
 
 
Fundort: Baltimore
Quelle: Der Deutsche Correspondent, 23.07.1891, Seite 5
Einsteller: Rainer Doerry  Mail

Kommentare zu dieser Website bitte an:
die Verdener Familienforscher
Impressum       juristisches