Verdener Familienforscher e.V.
  Verdener Familienforscher e.V. Z u f a l l s f u n d e
ein Projekt der Verdener Familienforscher e.V.

.
zu Auswanderungen nach Baltimore
zu berühmten Persönlichkeiten
zum Untergang der Titanic
am 12. April 1912
66425
Zurück Zur Startseite
   

Der Deutsche Correspondent, 24.5.1872, Seite 4
Verlust des Dampfers "Baltimore."
Betrübende Kunde aus Europa.-
Der Dampfer "Baltimore" collidirt mit einem andern Dampfer und läuft zur Rettung der Passagiere auf den Strand.- Niemand um. s Leben gekommen.- Die Geschichte des Dampfers "Baltimore." Die Namen der Passagiere, Frachtliste u.s.w.
...
Die Namen der Cajüten-Passagiere sind:
Carl Simon nebst Familie und Dienstboten, Frl. Minna Simon, Schwester Geraldine, Schwester Augustine, Carl Günther, Frau Elise Nolting, Heinrich, Caroline, Henrietta und Sarah Strauß, Max Lindau, Frl. Bertha Lindau, Wilhelm Günther, Jonas Friedenwald, Mayer Nußbaum nebst Frau und Conrad Franke aus Baltimore; Alexander A. C. Klaucke nebst Frau aus Washington; Joseph J. Buddecke und Eduard Pape nebst Familie aus Cincinnati; Heinrich Reich aus Savannah, Geo.; M. Flurschein aus Richmond, Va.; Johann Röleke und Samuel Weinberg aus Frederick, Md.; Wilh. L. A. Vocke aus Mobile, Ala.; A. Sandberger nebst Familie aus Little-Rock, Arkansas; J. J. Hirschbuhl nebst Frau und Tochter und Frau J. Stegmann nebst Kind aus Louisville, Ky.; S. Rödelheim aus Pittsburg, Pa.
 
 
Fundort: Baltimore
Quelle: Der Deutsche Correspondent, 24.5.1872, Seite 4
Einsteller: Rainer Doerry  Mail

Kommentare zu dieser Website bitte an:
die Verdener Familienforscher
Impressum       juristisches